„NEUE AUSBILDUNGSTERMINE FÜR 2022 SIND ONLINE“

3. Staticline Sonderkurs

Am Wochenende vom 19.-21.08.2021 fand der 3. Sonderkurs zum Erwerb der niederländischen Staticline-Lizenz am Paracentrum Teuge statt. Dieser eingeschobene Kurs fand aufgrund von kurzfristigen Absagen leider nur mit drei Schülern statt. Ab Freitag gesellten sich dann noch zwei weitere Springer dazu. Leider hat die Gruppe, für die dieser Termin eigentlich geplant war, kurzfristig absagen müssen, da ihnen das Dienstfrei gestrichen wurde.

 

 

Der Donnerstag verlief wie gewohnt zunächst mit administrativen Tätigkeiten, bevor die Gruppe an unseren Ausbilder Henri übergeben wurde. Wie immer war der erste Tag von Theorie und ein paar praktischen Übungen, wie Exit und Landefall, geprägt. Der Abend wurde dann in der „de Wolk“ beendet.

Freitag morgens wurde zunächst der Stoff vom Vortag wiederholt, bevor es dann an den theoretischen und anschließend den Hängertest ging. Beide Prüfungen wurden von den Schülern mit Bravour abgeleistet. Während des Hängertests erschien unser Mitglied Alexander am Platz und verstärkte die Gruppe. Kurz darauf hieß es dann auch schon Gurtzeuge anlegen und fertig machen zum ersten Sprung. Der erste Sprung konnte von allen Schülern erfolgreich gemeistert werden, lediglich ein Schüler verlor in den Wolken die Orientierung und musste außerhalb der Dropzone landen. Bis zum späten Nachmittag konnten dann noch zwei weitere Sprünge erfolgreich durchgeführt werden. Pünktlich zum dritten Sprung erschien noch Julius, ein Teilnehmer des letzten Kurses, der seine Sprünge seinerzeit nicht abschließen konnte. Wegen der ungünstigen Wetterbedingungen wurde der Sprungbetrieb dann kurze Zeit später eingestellt. Auch dieser Abend endete bei einem gemütlichen Beisammensein in „de Wolk“.

Am Samstag waren dann alle Springer bereits im ersten Load. Dieser verschob sich wegen Bodennebels bis kurz vor 10 Uhr. Nachdem alle Schüler wieder erfolgreich am Boden waren, waren wir bereits für den sechsten Load gebucht. Dieser fand dann kurz vor Mittag statt, so dass alle Schüler ihre fünf Sprünge erfolgreich absolvieren konnten. Im Anschluss kam es wie immer zur Aushändigung der Lizenzen, Urkunden und Abzeichen, bevor dann alle Schüler zufrieden dem Heimweg antreten konnten.

Ein besonderer Dank geht an Henri, der trotz der geringen Anzahl der Schüler den Kurs stattfinden ließ.

 

Fallschirmjägerkameradschaft Kaiserslautern