ACHTUNG

 

                  

                                                                                                                               

 Liebe Mitglieder und Sprunginteressierte,

 

wie bereits vor zwei Wochen angedeutet, steht es nun fest, dass unsere für den

10.April geplante Jahreshauptversammlung nicht stattfinden kann.
 

In Teuge wurden die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus zunächst bis

zum 1. Juni verlängert. Auch in Deutschland wird der bislang genannte Termin 19. April 

(Ende der Osterferien) vermutlich verlängert werden. 
Von daher ist derzeit nicht absehbar, wann die

diesjährige Jahreshauptversammlung stattfinden wird. Wir werden uns, sobald die direkte Kontaktsperre
wieder aufgehoben wird, im Vor
tand mit Teuge zur Terminfindung absprechen und diesen Termin dann natürlich

fristgemäß bekannt geben. 
Das selbe gilt natürlich auch für unsere Fallschirmsprungtermine.

Sowie die Kontaktsperre aufgehoben ist, werden neue Termine bekannt gegeben.
 

Ich hoffe, Euch dann in größtmöglicher Anzahl begrüßen zu dürfen. Bleibt gesund!

Mit kameradschaftlichem Glück ab!

Uwe Rühl
1. Vorsitzender 

 
 

Dritter Staticline-Kurs am NPCT

Vom 07.-10.09.2017 führte die FJK ihren diesjährigen dritten Kurs zum Erwerb des niederländischen Fallschirmsprungabzeichens durch. Pünktlich zum Unterrichtsbeginn versammelten sich insgesamt sieben Teilnehmer am Paracentrum in Teuge. Nachdem wie immer zunächst ein wenig Papierkram erledigt wurde, konnte der Kurs dann sofort danach an den Ausbilder Henri übergeben werden.

Während die Schüler mit der Theorie beschäftigt waren, konnten unsere zwei Mitglieder Felix und Klaus bereits die ersten drei Sprünge absolvieren. Der Abend wurde dann nach einem gemütlichen Essen bei reichlichen Geschichten in „de Wolk“ beendet.

Leider gaben es die Wetterverhältnisse am Freitag nicht her, dass überhaupt ein einziger Sprung durchgeführt werden konnte. Es regnete den ganzen Tag durch. So wurde der Vormittag in aller Ruhe dazu genutzt, das am Vortag gelernte zu wiederholen, sowie den schriftlichen und den Harnesstest zu absolvieren. Da das Paracentrum wegen der Wetterlage bereits am frühen Nachmittag geschlossen wurde, konnte die reichliche Freizeit individuell genutzt werden, bevor wir uns zum Abendessen im Flugplatzrestaurant wieder trafen. Im Laufe des Tages reisten dann noch weitere Mitglieder sowie drei Neuspringer von unserem ersten und zweiten Kurs am Platz an, welche weitere Sprünge durchführen wollten.

Auch der Samstag startete dann zunächst mit sehr schlechtem Wetter und kaum Aussicht auf Sprungbetrieb. Die Wetterverhältnisse änderten sich dann aber doch ab Mittag, so dass der Sprungbetrieb aufgenommen werden konnte. Die erste Maschine startete wie immer mit erfahrenen Springern und Tandems, während die Schüler das erste Mal in ein Fallschirmgurtzeug stiegen. Alle Schüler, die Kameraden vom letzten Kurs und die Kameraden der FJK besetzten gemeinsam die Maschine und sprangen zusammen bei mittlerweile idealem Wetter über der Dropzone ab. Das Wetter hielt und die Schüler entwickelten einen ungebrochenen Ergeiz und bis halb acht abends hatten alle ihre fünf Sprünge absolviert. Unsere Neuspringer hatten ebenfalls noch jeweils drei Sprünge gemacht. Leider landete ein Schüler beim letzten Sprung nach einer tiefen Drehung mit dem Wind und verletzte sich den Knöchel. Wir wünschen dem Kameraden nochmals eine gute Besserung !

Für Samstagabend war der Kameradschaftsabend geplant gewesen. Da das Wetter am Wochenende so verregnet angekündigt worden war, wurde das Grillen von Werner als Buffet mit reichlich Fleisch ausgelegt. Alle konnten sich nach einem langen anstrengenden Tag so richtig lecker satt essen ! Danke hier noch mal an Werner und seine Küche !

Die Verleihung wurde am Sonntagvormittag vorgenommen, da alle Springer am Kameradschaftsabend teilgenommen hatten und noch anwesend waren. Allen Schülern wurden ihre Urkunden, Lizenzen und Abzeichen überreicht durch den 2. Vorsitzenden Jochen und den Ausbildern Henri. Nach dem Gruppenfoto verabschiedeten sich alle Springer in dem Wissen, Teil eines erfolgreichen Kurses gewesen zu sein.

Glück ab !

Fallschirmjägerkameradschaft Kaiserslautern